Das Warten hat kein Ende

Über die e-control war veranlasst worden, dass sich ein Techniker der Wiener Netze meinen Zählerplatz angesehen hat. Die Terminvereinbarung verlief rasch und unkompliziert, vor einigen Tagen wurde ich dann persönlich besucht.

Der Herr wirkte sehr freundlich und kompetent, kam jedoch leider zu jenem Ergebnis, welches mir bereits seit Monaten bekannt ist: der Zählerplatz weise Mängel auf und entspreche nicht den aktuellen Vorschriften. Vom Zählerplatz gehe eine Gefahr aus, ein bidirektionaler Zähler könne nicht installiert werden. Ich fragte, ob die Gefahr vom Solarzwerg ausgeht. Nein, gehe sie nicht. Warum erhalte ich dann keine Inbetriebnahme? So lauten die Vorschriften. Außerdem liege es nicht in seiner Befugnis, das vorgesehene, interne Prozedere auszuhebeln.

Wie geht es weiter? Der Techniker übermittelt eine Stellungnahme an seine Rechtsabteilung und die wiederum übermittelt eine Stellungnahme an die e-control.

image

Advertisements

Ein Gedanke zu “Das Warten hat kein Ende

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s